Verein Blickkontakt

     Interessensgemeinschaft sehender, sehbehinderter und blinder Menschen

Tiefe Trauer um Herrn Martin Oblak

Martin OblakMartin Oblak, geb. 08.04.1970 hat nach langem Leiden seinen Zielhafen am 22.02.2019, 14:45 erreicht. Mit ihm wurde jedem von uns ein großer Teil entrissen.
Die Verabschiedung findet am Montag, 11. März 2019, um 14 Uhr, auf dem Waldfriedhof Schwechat, Am Waldfriedhof 1, 2320 Schwechat, statt.

Martin war ein liebevoller, herzlicher und hilfsbereiter Mensch. Er galt bei Familie, Gattin, Freunden sowie  Arbeits- und SchulkollegInnen als Ruhepol und sehr gemütlicher Kinder im Familienkreis wichtig, ein jeder Anlass war für Martin Grund zur Lebensfreude. Im Sommer bunte Blumen, zu Weihnachten ein schöner Baum, Dekor und Beleuchtung.

Mich, als seine Gattin unterstützte er in allen Dingen die ich aufgrund meiner Hände, Bewegungseinschränkungen und Verformungen benötigte (Motto: Wer seine Frau liebt der schiebt sie im Buggy und später im Rollstuhl).

Martin hat es geliebt mit seinen ihm wichtigen Menschen sich über Technik und Hi-Fi auszutauschen und Ihnen konkrete,  sachliche oder auch  liebevolle Ideen zu geben wenn er um Rat gefragt wurde.

Auch bei Partys machte es ihm Freude, die Gäste mit Getränken zu bewirten und seiner lieben Silvia zur Hilfe zu eilen, wo auch immer er konnte. Ein großes Anliegen war ihm bis zum Schluss, seine Familie, Gattin, Freunde und als Vereinsleitungsmitglied in den verschiedensten Dingen (Technische Belange, Hi-Fi und vor allem alles rund ums Licht u.  Strom), zu unterstützen.

Die Kulinarischen Genüsse bildeten eine Hauptsäule in seinem Leben. Auftanken konnte er sehr gut in Blumau/Neurishof bei seiner Mama, seiner Oma und all seinen Lieben. Am seligsten war er, wenn sein kleiner Bonsai – Silvia ab 1991 mitkam. Und für seine Schwiegereltern war er wie ein eigener Sohn.

 

 

Martin als langjähriges Leitungsmitglied

Eintritt 1994. Er war viele Jahre, im Fachbereich Bildung mit großartigem Einsatz tätig und verfügte über eine bravouröse Vereins- Beobachtung und Wissen. Martin Oblak war von 2006 bis 2010 Schriftführer im Verein Blickkontakt. Zudem zählte von 2006 bis 2014 die Leitung des Fachbereichs Verkehr und Mobilität zu seinen Aufgaben. Seit 2015 war er Leiter des Web Teams für die Seite www.blickkontakt.or.at. Last but not least stand er, in fast unerschöpflicher Weise, als Jolly Joker seiner Silvia und allen BlickkontaktmitarbeiterInnen in den jeweiligen Leitungsfunktionen, bis zum Schluss zur Verfügung.

Die Verabschiedung findet am Montag, 11. März 2019, um 14 Uhr, auf dem Waldfriedhof Schwechat, Am Waldfriedhof 1, 2320 Schwechat, statt.

Herr Maisser erwartet alle die mit den Öffis anreisen bei der S7 Praterstern, Mittelbahnsteig bis spätestens 12:10 Uhr. Bitte Ihn bis 10.03.2019, 17:00 Uhr zu kontaktieren: Mobil, 0664/3914564; E-Mail: josef.maisser@chello.at .

Es wird meinerseits eine Abholung, vom Bahnhof Schwechat zum Friedhof organisiert.
Anstelle von Blumenspenden bitten wir um eine Spende an den Verein Blickkontakt.

Spendenbox wird vor Ort aufgestellt oder Überweisung auf
AT14 2011 1837 4805 4300
Verwendungszweck „Martin Oblak“

Formelle Kleidung nicht notwendig

Die hl. Seelenmesse und Auferstehungsfeier findet am Samstag, 6. April 2019, um 10:30 Uhr, in der Pfarre Schwechat, Hauptplatz 5, 2320 Schwechat, statt. Bitte hier um Anmeldung, bis 03.04.2019, per Mail an oblak.silvia@gmail.com.

Trauerworte Blickkontakt-Vorstand
Leider haben wir als Vorstand Ihnen die traurige Nachricht zu überbringen, dass Herr Martin Oblak im 49. Lebensjahr an seiner langen und schweren Erkrankung am Freitag, 22.02.2019 um 14:45 Uhr verstorben ist.
Wir bedauern seinen Tod zutiefst und unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau Silvia Oblak und seinen Angehörigen in diesen schweren Stunden.
Herr Oblak war seit dem 01. Oktober 1994 Mitglied des Vereins Blickkontakt und hielt diesem bis zum Schluss die Treue. Er war stets für uns da und hat in vielen verschiedenen Projekten mitgewirkt, hat mehrere Jahre im Vorstand als Schriftführer fungiert und danach ganz hervorragend den Fachbereich Mobilität und Infrastruktur bis Ende 2014 geleitet. Ab 2015 war er bis zum Schluss Leiter des Webteams und hat diesen Fachbereich mit viel Engagement geleitet. Es war stets – auch wenn wir nicht immer gleicher Meinung und Ansicht waren – eine sehr gute und respektvolle Zusammenarbeit mit ihm und dafür sind wir sehr dankbar.

Ich selbst (Thomas) habe Martin im Jahre 1992 kennen gelernt und durfte fortan mit ihm viele schöne Stunden privat erleben und bin froh und stolz darauf, ihn als Freund ein Stück seines Lebens begleitet zu haben. Er wird mir und auch vielen anderen sehr fehlen.
Ich wünsche Dir für Deine Reise, wohin sie auch gehen mag, alles Gute und Liebe!

Hier nun auch ein paar persönliche Worte von seiner Frau u. Blickkontakt-Ehrenpräsidentin, Silvia Oblak:
Persönliche Worte Silvia Oblak: „Es ist mir ein Stück entrissen… Wie es mir geht, wird‘ ich denke noch sehr lange nicht wissen…“
Im Namen von meinen liebevollen, wunderbaren Mann Martin: Danke an alle, die Ihn vor allem in den letzten Wochen durch Sturm und Wogen begleitet haben…

Martin als Freund
Vor allem in seiner Jugendzeit aber auch danach liebte er das gesellige Beisammensein mit Freunden.

Martin war uns immer ein Freund auf den wir uns verlassen konnten. Was er versprach hielt er und kam auf uns zu, wenn wir uns nicht meldeten und erinnerte uns an das was wir von ihm gewollt haben. Humor und Spaß verstand er und wir konnten mit ihm gute Gespräche führen. Seine Grillerei und Einladungen waren legendär. Er wird uns als sehr guter Freund und herzlicher Mensch in Erinnerung bleiben.

• Vor einigen Jahren habe ich mit meinem damaligen Chef über Engagement und Lebensfreude gesprochen und sofort sind mir 2 Menschen eingefallen. Martin und Silvia. Ich habe dann zu erzählen begonnen, über den Verein, eure Reisen und was ihr sonst so macht, er unterbrach mich und sagt: Er kennt es seiner vorigen Firma „Der Borealis“ einen Mitarbeiter auf den diese Beschreibung genau passt: Martin Oblak aus der Telefonzentrale. Da wusste ich das viele meine Meinung teilen.

Martin als langjähriges Leitungsmitglied…
Eintritt 1994. War viele Jahre, im Fachbereich Bildung mit großartigem Einsatz tätig. Verfügte über eine bravouröse Vereins- Beobachtung und Wissen. Martin Oblak war von 2006 bis 2010 Schriftführer im Verein Blickkontakt. Zudem zählte von 2006 bis 2014 die Leitung des Fachbereichs Verkehr und Mobilität zu seinen Aufgaben. Seit 2015 war er Leiter des Web Teams für die Seite www.blickkontakt.or.at. Last but not least stand er, in fast unerschöpflicher Weise als Jolly Joker seiner Silvia und allen BlickkontaktmitarbeiterInnen in den jeweiligen Leitungsfunktionen, bis zum Schluss zur Verfügung.

erstellt am 28.02.2019 von Silvia Oblak

Comments are closed.

Font Resize
Contrast